Angst vor Geistern

Warum werden besonders sensible Menschen von Geistwesen verängstigt?

 

Warum passiert das immer in der Dunkelheit?

 

Was steckt dahinter? 

 

Gleiche Schwingung zieht gleiche Schwingung an. In dem Moment, in dem sich ein Mensch eines Geistwesens in seiner Aura bewusst ist, hat dieser Mensch es selbst kreiert. Ihr seid die Erschaffer eurer Realität und solche Ereignisse wollt ihr nicht. Je mehr ihr also Angst davor habt, umso mehr kreiert ihr diese Schwingung und je länger ihr diesen Dingen Raum gebt, umso mehr kann sich etwas davon in eurer Realität manifestieren. Ihr habt jedoch immer die Möglichkeit dieser ängstlichen Schwingung in euch mit Liebe zu begegnen.

  

Wenn euch dieses Phänomen das nächste Mal begegnet, dann stellt euch vor, dass dieses Geistwesen in eurer Nähe ist, um von euch in den Arm genommen zu werden. Nur wenn ihr euch einer Angst stellt, kann diese überwunden werden.

 

Manche von euch haben zum Beispiel Angst davor abends in den Keller, oder in einen dunklen Raum eures Hauses zu gehen. Macht ein bewusstes Experiment, indem ihr während der Dunkelheit an einen Ort geht, vor dem ihr euch fürchtet.

 

Geht mit der Intention an diesen Ort, dass ihr nach Geistern sucht, die von euch umarmt werden müssen. Ihr seid keine Opfer, sondern die Erschaffer eurer Realität. In dem Moment, in dem ihr das Zepter in die Hand nehmt, wird es keine Angst machenden Geistwesen mehr in eurer Umgebung geben, denn ihr habt die Verantwortung übernommen und euch eurer Angst mit Liebe gestellt. - ARIAWA

 

 

 

 

Gechannelt von Birgit Herklotz, Bild: Birgit Herklotz